Blogeinträge mit dem Tag: Jugendschutz

Di
04.12.18

Was ist eine Gaming Disorder? Prof. Dr. Christian Montag im Interview

von Bettina Pregel unter Netzwelt

„Damit beschreibt man weitläufig die Computerspiel-Abhängigkeit. Hier gibt es jetzt auch die ersten Symptome, die gelistet worden sind, mit denen man eine solche Computerspiel-Abhängigkeit, oder man sagt eigentlich Gaming Disorder, erkennen würde. Es muss u.a. ein Kontrollverlust über das Spielen beobachtet sein müssen und dies über einen Zeitraum von mindestens zwölf Monaten.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZSvXCjOpj7Y&feature=youtu.be

Dieses Jahr hat die Weltgesundheitsbehöre die psychische Erkrankung „Gaming Disorder“ als Begriff in den ICD-11-Katalog aufgenommen.

Prof. Dr. Christian Montag vom Zentrum für Biomedizinische Forschung der Universität Ulm erklärt im Interview mit BLMplus, was eine „Gaming Disorder“ ist und auf welche Symptome Eltern achten können auf der Fachtagung „Damit das Spielen Spaß bleibt…- Aktuelle Herausforderungen für Jugendmedienschutz, Verbraucherschutz und Medienpädagogik“ am 22. November 2018.

Weitere Informationen und ein Selbsttest sind auf https://molekulare-psychologie.de/smartphone-addiction.de/ zu finden.

Do
24.05.18

Wo die junge Generation im Netz unterwegs ist – Mr Wissen2go im Interview auf der Politainment18

von Elena Lorscheid unter Netzwelt

„Ich dachte mir, YouTube könnte man doch auch auf journalistische Art und Weise nutzen, um Wissen zu vermitteln.“

Am 16.05.18 fand die 4. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz „#Politainment – Wie bilden sich Jugendliche ihre Meinung?“ statt. Mirko Drotschmann, besser bekannt als Mister Wissen2go, berichtet im Interview, wie er auf den Kanal „Wissen2go“ gekommen ist und warum YouTube wichtig zur Wissensvermittlung für Kinder und Jugendliche ist.

Er empfiehlt den Schulen, das Fach „Medien“ in den Unterricht einzubauen, wo man zum Beispiel auch Video-Schnitt und Datenschutz lernt, um Jugendliche besser auf die Herausforderungen der digitalen Welt vorzubereiten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=g23q59ehzOo&feature=youtu.be
Di
08.05.18

Bildungsträger müssen Jugendliche über Mechanismen im Netz aufklären

von Wolfgang Schweiger unter Netzwelt

Politainment18

Am 16. Mai findet die 4. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz zum Thema „#Politainment – Wie bilden sich Jugendliche eine Meinung?“ #politainment18 statt. Wir haben Prof. Dr. Wolfgang Schweiger, Spezialist für interaktive Medien- und Onlinekommunikation an der Universität Hohenheim, um einen Ausblick auf seine Keynote gebeten.

Di
08.08.17

„Eine Aufgabe, der ich mich mit Herz und Verstand stelle“ – BLM-Medienratsvorsitzender Walter Keilbart im Gespräch

von Bettina Pregel unter Inside

Jugendschutz und medienpädagogische Aufklärungsarbeit sind ihm ein wichtiges Anliegen, genauso wie die regionale Berichterstattung und Ausbildungsangebote für den Mediennachwuchs. Blmplus hat den neuen Vorsitzenden des Medienrates der BLM, Walter Keilbart, nach  100 Tagen im Amt gefragt, welche Schwerpunkte er setzen will. Seiner neuen Aufgabe möchte er sich mit Herz und Verstand stellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gDVTH7TL3W4&t=32s

 

Zur Person:

Walter Keilbart gehört dem Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) seit 2001 an. Er ist von den Industrie- und Handelskammern in den Medienrat entsandt worden. 2007 wurde er Vorsitzender des Fernsehausschusses im Medienrat. Der Jurist ist seit 1998 Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in Passau. Zu seinen weiteren Ämtern gehört u.a. der stv. Vorstandsvorsitz beim Ostbaye­rischen Technologie-Transfer-Instituts OTTI.

Di
23.05.17

Herausforderungen der Krisenberichterstattung – ein Gespräch mit Stefan Leifert und Marcus da Gloria Martins

von Bettina Pregel unter Jugendschutz, Medienkompetenz

Die Whatsapp-Kommunikation in Krisen und Katastrophen könne aufgrund ihrer Emotionalität leicht zu einem Zerrbild der Realität führen, warnt der Münchner Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. In der Flut von Schreckensbildern als Journalist die Ruhe zu bewahren und Standards wie die Verifizierung der Quellen zu beachten, ist die Maxime für ZDF-Korrespondent Dr. Stefan Leifert. Beide haben am 10. Mai im Rahmen der BLM-Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz „Bilder, die Angst machen“ aus der Praxis berichtet. blmplus hat sie nach den Herausforderungen der Krisenberichterstattung auf Seiten der Journalisten und der Kommunikatoren gefragt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8Z__uPKLDvw&feature=youtu.be

Mehr Informationen zur BLM-Fachtagung „Bilder, die Angst machen – Katastrophen und Krisen in den Medien“ wie den Impulsvortrag von Dr. Stefan Leifert finden Sie hier.

 

Ältere Blog Einträge