Di
19.02.19

Alles ist eine Story! Rob Szymoniak über Audio-Storytelling

von Rob Szymoniak unter Netzwelt

Wann haben Sie zuletzt mit Worten fotografiert? Bilder im Kopf zu erzeugen, gehört zur Königsdisziplin im Audioversum. Fußball-Reporter im Radio und Drehbuchautoren für Hörbücher beherrschen diese Kunst und schaffen es, mit nur wenigen Sätzen enorm viel im Kopf der Hörer zu bewegen.

Di
12.02.19

Man zahlt doch! Vorsicht bei Online-Games und In-App-Käufen

von Tatjana Halm unter Jugendschutz, Netzwelt

Scheinbar umsonst oder zumindest nur für wenig Geld kann man sich mit Online-Games die Zeit vertreiben. Allerdings nur scheinbar, denn der Anbieter des Spiels möchte natürlich auch sein Geld damit verdienen. Und Statistiken zeigen, dass hier viel Geld gemacht werden kann. Man zahlt also doch und dies geschieht mal mehr und mal weniger deutlich.

Di
05.02.19

Braucht unsere Gesellschaft eine digitale Ethik? 3 Fragen an Prof. Johanna Haberer

von Elena Lorscheid unter Netzwelt

Johanna Haberer ist Professorin für Christliche Publizistik und Mitglied des Medienrats der BLM. Wir haben sie gefragt, ob unsere Gesellschaft eine digitale Ethik braucht und welche Bedeutung ein Gremium wie der Medienrat dabei erhält.

Mi
23.01.19

„Digitale Bildung muss man erst lernen“ – Videobloggerin Lisa Ruhfus im Interview

von Elena Lorscheid unter Netzwelt

„Es gibt aus meiner Sicht keine Möglichkeit, sich vor der digitalen Welt zu verschließen. Medien werden digitaler. Banken, Präsentationen sind digital. Der OP-Saal der Zukunft wird digital sein und immer mehr digitale Tools werden unser Leben unterstützen. Wir brauchen also Wissen darüber, um diese digitale Welt mitzuerleben und mitgestalten zu können.“

Di
15.01.19

Bin ich schon Sklave meines Handys?

von Markus Salinger unter Netzwelt

Wie oft haben Sie heute schon auf Ihr Smartphone gesehen und kontrolliert, ob jemand das tolle Foto, das Sie bei Instagram gepostet haben, geliked hat? 100 mal sieht der durchschnittliche Smartphone-Nutzer pro Tag auf sein Handy. Hochgerechnet auf eine durchschnittliche Lebenserwartung verbringt ein Handynutzer so elf Jahre seines Lebens damit, auf den kleinen Bildschirm in seiner Hand zu starren. Nicht nur Drogen und Alkohol machen abhängig. Auch das Smartphone kann das.

Ältere Blog Einträge