Di
04.12

Was ist eine Gaming Disorder? Prof. Dr. Christian Montag im Interview

von Bettina Pregel unter Netzwelt

„Damit beschreibt man weitläufig die Computerspiel-Abhängigkeit. Hier gibt es jetzt auch die ersten Symptome, die gelistet worden sind, mit denen man eine solche Computerspiel-Abhängigkeit, oder man sagt eigentlich Gaming Disorder, erkennen würde. Es muss u.a. ein Kontrollverlust über das Spielen beobachtet sein müssen und dies über einen Zeitraum von mindestens zwölf Monaten.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZSvXCjOpj7Y&feature=youtu.be

Dieses Jahr hat die Weltgesundheitsbehöre die psychische Erkrankung „Gaming Disorder“ als Begriff in den ICD-11-Katalog aufgenommen.

Prof. Dr. Christian Montag vom Zentrum für Biomedizinische Forschung der Universität Ulm erklärt im Interview mit BLMplus, was eine „Gaming Disorder“ ist und auf welche Symptome Eltern achten können auf der Fachtagung „Damit das Spielen Spaß bleibt…- Aktuelle Herausforderungen für Jugendmedienschutz, Verbraucherschutz und Medienpädagogik“ am 22. November 2018.

Weitere Informationen und ein Selbsttest sind auf https://molekulare-psychologie.de/smartphone-addiction.de/ zu finden.

Kommentar abgeben

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und mir ist bewusst, dass meine Daten zur Verarbeitung meines Kommentares gespeichert werden.