Blogeinträge aus der Kategorie: Netzwelt

Di
14.08.18

Hauptberuflich Influencer – ein Gespräch mit Füsun Lindner

von Lisa Priller Gebhardt unter Netzwelt

Füsun Lindner wagte vor drei Jahren den Sprung in eine neue Karriere und startete ihren Instagram-Account „Shortstoriesandskirts“. Das war zu einer Zeit, als kaum jemand mit der Berufsbezeichnung Influencer was anfangen konnte. Füsun Lindners Themenfokus liegt auf Mode und Lifestyle. Das kommt nicht von ungefähr: Sie war früher in der Anzeigenabteilung der Zeitschrift Cosmopolitan tätig. Inzwischen zählt ihr Instagram-Account weit über 300.000 Follower – das macht sie auch interessant für Werbepartner.

Di
07.08.18

Karteizeichen – Start-ups setzen auf die Blockchain-Technologie

von Benedikt Frank unter Netzwelt

Digital

Wie lässt sich in Zeiten von Fake News und Medienkonzentration Vertrauen wiederherstellen? Start-ups setzen auf die Blockchain-Technologie, die Digitales so unveränderlich macht, als wäre es auf Papier gedruckt.

Mi
01.08.18

Was zeigt uns Google, wenn wir suchen? Ergebnisse des #Datenspende-Projekts

von Adrian Gerlitsch unter Netzwelt

Was haben Internetnutzer in Deutschland während des Bundestagswahlkampfs 2017 für Ergebnisse zu sehen bekommen, wenn sie mit Google nach den Namen von Parteien und deren Spitzenkandidaten gesucht haben? Diese Frage hat das Forschungsprojekt #Datenspende untersucht, das im Auftrag der BLM und fünf weiterer Landesmedienanstalten die Personalisierung von Google-Suchergebnissen analysiert hat. Der Abschlussbericht zeigt, dass die Selektion durch Algorithmen bei Google Grenzen hat.

Di
10.07.18

Das Volo Camp 2018 – Hinter den Kulissen der Lokalrundfunktage

von Marie-Luise Orendi unter Netzwelt

Von Aschaffenburg bis zum Allgäu, von Pfaffenhofen a. d. Ilm bis Deggendorf: Beim 2. BLM Volo-Camp 2018, organisiert von der BLM und den Medientagen München, waren 10 Volontäre von Radio- und TV-Stationen aus ganz Bayern dabei. Als „Reporter on Location“, die immer ganz nah an Ereignissen dran sind, berichteten die Volontäre in diesem Jahr aus […]

Do
05.07.18

Ein wahnsinniger Bedarf nach Authentizität – Alexander Lindh über Social Serien

von Elena Lorscheid unter Netzwelt

Alexander Lindh, Autor der funk-Serie „druck“, spricht auf dem Deutschen Social TV Summit 2018 über den Unterschied zwischen Storytelling in Echtzeit und klassischem Storytelling und erklärt, welche Schwierigkeiten bei der Produktion einer Social Serie auf einen zukommen. Um auf aktuelle Dinge zu reagieren, muss nah an der Ausstrahlung geschrieben und geschnitten werden. Durch die schnelle Umsetzung schleichen sich schneller Fehler ein und trotzdem „steht das junge Publikum darauf, das Gefühl zu haben, Einblicke in eine echte Welt zu bekommen.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7iEQ2BE6s8M
Ältere Blog Einträge