Kerstin Prange

Kerstin Prange

Kerstin Prange ist stellvertretende Bereichsleiterin Programm in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien in München und dort insbesondere für Fernsehen und Ausbildung zuständig. Sie hat Kommunikationswissenschaft an der Ludwig- Maximilian-Universität (LMU) in München studiert und später berufsbegleitend Medienmarketing an der Bayerischen Akademie für Werbung (BAW).

Alle Beiträge dieses Autors:

Di
20.12.16

Der perfekte Mix aus Theorie & Praxis – das Fortbildungsangebot der BLM

von Kerstin Prange unter Radio, TV

Seit 1990 veranstaltet die BLM Workshops für Volontäre und Jungredakteure des privaten lokalen Rundfunks in Bayern. Gab es 2014 noch 36 Workshop-Tage, hat sich das Fortbildungsangebot inzwischen mehr als verdreifacht: In 2017 sind an 113 Tagen Workshops für Radio- und TV-Volontäre sowie Redakteure geplant. Zum ersten Mal sollen auch Mitarbeiter aus Verkauf und Marketing geschult werden. Kerstin Prange und Marie-Luise Orendi haben einen Blick zurück und einen Blick nach vorne geworfen.eit

Di
29.12.15

Barrierefrei: Erfolgreicher Online-Test der abm auf Sport1

von Kerstin Prange unter TV

Barrierefrei: Erfolgreicher Online-Test der abm auf Sport1

Premiere am Samstagmorgen 9:30 Uhr auf Sport1: Die Jugendsendung „yoin“ der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien (abm) wurde am 11.12.2015 erstmals zeitgleich mit der Ausstrahlung bei Sport1 online mit automatischer Live-Untertitelung gesendet.

Mi
14.01.15

Moderationstipps von Michael Rossié

von Kerstin Prange unter TV

„Aussehen, Stimme und Sprechweise“, das sind die entscheidenden Kriterien bei der Auswahl von TV-Moderatoren und zwar in dieser Reihenfolge, sagt Michael Rossié, seit vielen Jahren Moderationstrainer für die Volontäre im bayerischen Lokalfernsehen. BLMplus wollte von ihm wissen, welches die häufigsten Fehler sind und was eine gute Fernsehmoderation ausmacht.

Mo
11.08.14

Barrierefreiheit im Fernsehen

von Kerstin Prange unter TV

Ministerpräsident Horst Seehofer hat im Juli sein Versprechen erneuert, Bayern bis 2023 komplett barrierefrei zu machen. Obwohl die Medien nicht explizit erwähnt wurden, müssten diese wohl auch mit einbezogen werden. Insbesondere bei den privaten Fernsehsendern kommt da schnell die Frage auf, wer das alles bezahlen soll.

Mo
14.07.14

Spontane Alleskönner sind gefragt – Ausbildung bei lokalen Stationen

von Kerstin Prange unter Radio, TV

Wer beim Lokalradio oder beim regionalen Fernsehen ein Volontariat macht, darf viel ausprobieren, viel arbeiten und viel lernen. Aber nicht nur »learning by doing« hilft weiter, sondern auch praxisrelevante Tipps und etwas Theorie von erfahrenen Profis. Die BLM hat deshalb  seit 1990 bereits über 400 Workshops für Volontäre im lokalen Radio und Fernsehen angeboten, an […]