Di
21.08

„Das Medium ist sekundär“ – Simone Fleischmann im Interview

von Elena Lorscheid unter Medienkompetenz

Was soll der Begriff „Digitale Bildung“? Letztlich geht es um Bildung und darum, wie man den Lern- und Erziehungserfolg der Schülerinnen und Schüler steigern kann, so Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes.
Auf der BLM-Veranstaltung zum Thema „#politainment: Wie bilden sich Jugendliche eine Meinung?“ am 16. Mai 2018 verdeutlichte sie, dass das Medium sekundär und der Mensch primär ist. Die Lehrerin oder der Lehrer muss auswählen, welches Medium am geeignetsten ist, um den Schülern Themen beizubringen. Digitale Medien – ja. Digitale Bildung – ja. Aber nie zum Selbstzweck, sondern immer, um besser zu lernen und um Wissen besser zu vermitteln. Im Interview berichtet sie über die Herausforderungen der Schulen, die oft auch ganz technischer Natur sind.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3ra6GFqK29w
Kommentar abgeben

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und mir ist bewusst, dass meine Daten zur Verarbeitung meines Kommentares gespeichert werden.