Di
13.03

Radiomachen mit Leidenschaft: Die Campus Radios in Bayern

von Marie-Luise Orendi unter Radio

Am 8. Februar 2018 veranstaltete die BLM den „1. Round Table Campus Radio“, bei dem knapp 30 Moderatoren, Redakteure und CvDs der Campus-Radios in Bayern dabei waren. Bei dem ersten Treffen ging es insbesondere darum sich auszutauschen, zu vernetzen und mehr über die Campus-Radios zu erfahren. Wie gestalten sie ihr Programm? Wie stemmen sie Redaktionsabläufe bei knappen Budgets? Und was sind die Wünsche und Ziele der Campus-Radios? Der Round Table lieferte einen guten Einblick in die Campus-Radio-Landschaft in Bayern und hat vor allem eins gezeigt: Die Campus-Radio-Macher machen Radio mit großer Leidenschaft und viel Engagement und haben dabei einen professionellen Anspruch. Unsere Autorin Marie-Luise Orendi stellt 12 Programme aus Bayern hier vor.

Engagement und Anspruch: die Programme der Campus Radios

 

Das jüngste Campus Radio – Angedacht in Ansbach

Angefangen hat alles vor etwa zwei Jahren als Projektarbeit der Studenten des  Studiengangs Ressortjournalismus an der Hochschule Ansbach. Seitdem hat sich das Campusradio „Angedacht“ immer weiter entwickelt und es zu einem regelmäßigen Sendeplatz auf dem Aus- und Fortbildungskanal afk max in Nürnberg gebracht. Jeden zweiten Donnerstag während des Semesters produziert die Campus-Redaktion eine zweistündige Sendung, die von 20:00 bis 22:00 Uhr ausgestrahlt wird. Die Sendungen sind meist monothematische Features und behandeln Themen wie Wohnungsuche, Tradition, Sucht oder Leistungsdruck im Studium und Job. Die Hälfte der Sendung sind Wortbeiträge, die andere Hälfte nimmt die Musik ein, die bei „Angedacht“ weit weg vom Mainstream ist. Mehr von „Angedacht“ gibt’s unter http://angedacht.net

Die Institution in Augsburg – Kanal C

Kanal C ist eine Institution: Es ist das erste und bislang einzige Campusradio in Augsburg und mittlerweile seit 20 Jahren on air. Geboren wurde die Idee durch eine Diplomarbeit, die sich mit der Frage beschäftigte, ob ein Uni-Radio in Augsburg möglich sei. Nach einem halben Jahr Planung, bei dem Augsburgs Lokalsender Radio Fantasy die Studenten unterstützte, war klar: Ein Campus-Radio Programm ist möglich.
Inzwischen ist Kanal C als eingetragener Verein und Spartenanbieter bei Radio Fantasy regelmäßig auf Sendung. Das dreistündige Magazin mit einer Mischung aus Musik, Kultur und Nachrichten wird montags von 21:50 bis 00:50 Uhr bei Radio Fantasy ausgestrahlt. Themen in der Sendung sind u.a. Politik, Hochschule, Sport, Kultur und Musik, die Kanal C selbst zusammenstellt. Kanal C versteht sich selbst als unabhängiges Aus- und Fortbildungsprogramm, bei dem alle Studenten mitmachen können. Bis heute wurden über 2.000 Stunden Programm produziert, an denen rund 300 ehrenamtliche Redakteure, Moderatoren und Reporter gearbeitet haben. Mehr Infos zu Kanal C gibt’s hier: https://kanal-c.net

 

„Tante Frieda“ ist für Bambergs Studenten da – Frieda FM in Bamberg

„Frieda FM – es funkt“ lautet der Slogan des Campus Radios der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Seit 2015 gibt es Frieda FM, als das Institut für Kommunikationswissenschaft der Uni dem AFK-Hörfunkverein Nürnberg e.V. beigetreten ist. Jeden Mittwoch von  18:00 bis 20:00 Uhr ist „Tante Frieda“, wie Sie von den Machern liebevoll genannt wird, mit einer zweistündigen Sendung auf afk max zu hören. In der Sendung geht’s vorwiegend um aktuelle Themen, die für Bambergs Studenten interessant sind. Es gibt Interviews und Beiträge zu Themen wie Studium, Leben, Umwelt, Politik, Kunst und Kultur. Das Musikprogramm ist bunt gemischt mit HipHop, Alternative, Indie, Elektro, Pop und Songwriter. „Tante Frieda“ erfüllt auch noch jeden Musikwunsch. Bei der Kommunikation mit den Zuhörern setzt Frieda FM ganz auf ihre Facebook-Seite https://www.facebook.com/FriedaFM/. Hier gibt’s täglich Infos zum Programm, Events und News aus Musik und Kultur.

 

Der Round Table Campus Radio

Gute Laune beim 1. Round Table Campus Radio

Das Ausbildungsradio für Radio-Enthusiasten – Uni Vox in Bamberg

Seit 2005 ist Uni Vox in Bamberg auf Sendung. Vor zwei Jahren zog das Campus Radio von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in eigene Sendestudios im Jugendkulturtreff und produziert als eingetragener Verein einen eigenen Livestream im Web. Von 07:00 Uhr morgens bis 02:00 Uhr nachts wird täglich Programm nach einem festen Sendeschema produziert. Von Musik-Shows bis Politiksendungen, von Talk bis zu Hörspielen präsentiert Uni Vox eine große Bandbreite von Unterhaltung bis Info. Dazu gehören auch regelmäßige Nachrichten zur vollen Stunde. Musikalisch gibt es Songs aus allen Genres. Uni Vox versteht sich als eigenständiges „Medienunternehmen“ in den Bereichen Radio, Marketing, Public Relations und Eventmanagement. Neben der Redaktion können sowohl Studenten als auch Nicht-Studenten in den anderen Bereichen mitarbeiten. Das Team besteht derzeit aus über 25 Moderatoren, 30 Redakteuren und weiteren Aktiven. Mehr zu Uni Vox auf http://uni-vox.de

 

Radio in liebevoller Handarbeit – Schalltwerk in Bayreuth

24 Stunden, 7 Tage die Woche ist das Campus Radio „Schalltwerk“ der Universität Bayreuth im Web on air. Gegründet wurde das Campus Radio 2006 als studentisches Projekt. Seit 2010 ist das Campus Radio mit der Sendung „Schalltwerk on Galaxy“ auch regelmäßig bei Radio Galaxy Bayreuth auf Sendung. Jeden Dienstagabend von 18:00 – 19:00 Uhr gibt es eine Stunde mit Infos, Berichten, Reportagen und Veranstaltungstipps von Politik über das Unigeschehen und die Bayreuther (Sub-)Kulturszene bis hin zu Musik-, Buch- und Filmtipps. Das Ganze ist umrahmt von einem handverlesenen Musikprogramm. Das Team von Schalltwerk ist zwar relativ klein, aber ein „harter Kern“ hält die Redaktion und die Produktion der Programminhalte am Laufen. Den Livestream und mehr Infos zu Schalltwerk gibt’s hier: http://schalltwerk.org

 

Seit über 20 Jahren dabei  – Radio Pegasus in Eichstätt

Radio Pegasus gibt es inzwischen seit über 20 Jahren. 1996 wurde das Campus Radio als eingetragener Verein an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt als Medium für Studenten aus Eichstätt und Ingolstadt gegründet. Damit sind Radio Pegasus und Kanal C die ältesten Campus-Radioprogramme in Bayern. Während des Semesters sendet Radio Pegasus einmal pro Woche von 19:00 – 20:00 Uhr auf Radio Galaxy Ingolstadt. Musikalisch gibt’s in der Sendung Songs abseits des Mainstreams: Ein Mix aus Newcomern, regionalen und lokalen Künstlern sowie altbekannte und aktuelle Hits. Bei Radio Pegasus liegt der Fokus im Programm auf Unterhaltung und Information. Die Redaktion berichtet über studentische und gesellschaftliche Themen aus Eichstätt und Ingolstadt. Die Redakteure sind hauptsächlich aus dem Studiengang Journalistik der Uni Eichstätt-Ingolstadt, aber auch andere Studierende sind willkommen. Infos zum Programm und den Radiomachern gibt’s auf http://www.radiopegasus.de .

 

Die multimedia Redaktion: Audio, Video, Web – funklust in Erlangen

Funklust ist ein Zusammenschluss aus drei Vorläufer-Initiativen: 2015 haben sich die Radioprojekte „bitexpress“ und „unimax“ und das Videoprojekt „t°fau“ zu einer multimedialen studentischen Initiative an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen­Nürnberg (FAU) zusammengeschlossen. Die Vorläufer-Initative „bitexpress“ entstand aus einem Forschungsprojekt der FAU mit weiteren Kooperationspartnern, „unimax“ und „t°fau“ waren studentische Initiativen des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft. Seither ist funklust 24/7 über Webradio empfangbar und strahlt zwei Radiosendungen beim Aus- und Fortbildungskanal afk max in Nürnberg aus: montags von 18:00 – 20:00 Uhr die Sendungen „Auftakt“ mit Campus-News und campusnahen Themen und dienstags von 18:00 – 20:00 Uhr das Kultur- und Musikmagazin „Mischpult“. Das besondere an funklust: Die Redaktion ist crossmedial aufgestellt und produziert Audio, Video und Web-Inhalte. Neben den Sendungen auf afk max werden wöchentlich drei live moderierte Sendungen und zahlreiche weitere Sendungen zu Themen aus der Uni, Kultur, Musik und aktuellen Themen gesendet. Mitmachen können alle Studenten der FAU. Mehr Infos zur Multimedia Redaktion auf https://www.funklust.de/ .

 

The One-Man-Show – Netradio in Kulmbach

Das „Netradio Kulmbach“ ist seit 2006 auf Sendung und wird von den Absolventen der Akademie für Neue Medien in Kulmbach produziert. Aktuell ist das Volontär Oliver Hoffmann, der die Sendungen komplett selbst plant, produziert und moderiert. Jeden Dienstag wird die Sendung „Netradio Kulmbach“ von 21:00 – 23:00 Uhr bei Radio Galaxy Oberfranken ausgestrahlt und ist damit in ganz Oberfranken über UKW und DAB+ zu hören. Inhaltlich geht’s in der Sendung um die besten Party-Locations in Oberfranken, die Neustarts im Kino, unnützes Wissen und die neusten Fashiontrends. In jeder Sendung ist zudem ein Gast aus der Region eingeladen. Im Musikprogramm werden die neuesten Hits mit Chart-Potential gespielt. Eine Wiederholung der Sendung gibt es jeden Mittwoch von 19:00 – 21:00 Uhr im eigenen Webradio auf http://www.netradio-kulmbach.de/ .

 

Spaß am Radiomachen  – Die Campus Crew in Passau

Seit 1998 gibt es das Uniradio in Passau, besser bekannt als „Campus Crew“, das drei Studenten der Kommunikationswissenschaft ins Rollen brachten. Seit rund 10 Jahren wird das Programm der „Campus Crew“ auch als 24-Stunden-Webstream im Netz ausgestrahlt. Die Musik im Programm ist handverlesen und bewegt sich abseits des Mainstreams. Während der Vorlesungszeit gibt es circa 10 moderierte Sendungen zu allen möglichen Themen: Musik, Talk, Politik, Wissenswertes, Unterhaltsames und allem, was so auf dem Campus und der Welt passiert. „Die Crew“ hat etwa 25 aktive Mitglieder und versteht sich als Ausbildungsradio, Medienhochschulgruppe und Spielwiese für radiobegeisterte Studenten. Die Ressorts, in denen die Studenten mitarbeiten können, reichen von Musik, Technik, Nachrichten und Kultur, Ausbildung, Online, Finanzen bis hin zu On-Air-Design, Marketing, Event und Akkreditierungen. Aktuell will die „Campus Crew“ vor allem ihre Sendestudios modernisieren und sich noch mehr crossmedial ausrichten. Das Budget wird meist über Parties und Events eingeholt. Mitmachen können Studenten aller Fachrichtungen, Hauptsache sie haben Spaß am Radiomachen. Mehr zur Crew auf http://campuscrew-passau.de/

 

Die Experimentierfreudigen – Studentenfunk in Regensburg

Der Studentenfunk entstand 2006 am Lehrstuhl für Medienwissenschaft als Praxiskurs. Nachdem der Kurs in den Folgesemestern nicht mehr angeboten werden konnte, taten sich einige Studierende zusammen und gründeten den uniunabhängigen Verein „Studentenfunk“, bei dem Studenten aller Fakultäten mitmachen können. Seit 2015 wird ein 24/7 Webradio-Programm ausgestrahlt, seit Anfang diesen Jahres auch aus einem modernisierten und professionellen Radiostudio. Für das 24 Stunden Programm wird eine cloud-basierte Automationslösung eingesetzt, die auch von Zuhause gesteuert werden kann. Hier arbeitet der Studentenfunk eng mit dem Programmierer der Software zusammen, um diese stets weiter zu entwickeln.
Täglich werden 4-6 Stunden Livesendungen produziert, dazu gehört auch eine Morning-Show. Außerdem gibt es Nachrichten, Musiksendungen zu verschiedenen Genres, Talkshows und Unterhaltungsformate zu Themen rund um die Universität, das studentische Leben und die Stadt Regensburg. Die Musik im Programm ist handverlesen.
Audio on Demand ist bei den Regensburgern ein großes Thema: Neben den Beiträgen und Sendungen zum Nachhören produziert die Redaktion mehrere Poscasts, die per RSS-Feed, auf iTunes und Android abonnierbar sind. Auch mit neuen Entwicklungen im Radiobereich wird experimentiert: Seit Januar 2018 bietet der Studentenfunk ein Visual-Radio-Videostream für die Live-Shows. Aktuell wird die Webseite umgebaut, aber bald wieder unter www.studentenfunk-regensburg.de online sein.

 

Technisch auf dem neuesten Stand – Mainbeat in Würzburg

Die Campus-Radio Macher von „Mainbeat“ produzieren seit ca. 12 Jahren während des Semesters eigene Sendungen. Eine studentische Initiative brachte damals den Stein ins Rollen. Seither wird das Radio-Projekt von einer studentischen und wissenschaftlichen Projektleitung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt betreut. Jedes Semester wird die Lehrveranstaltung „Grundlagen des Hörfunkjournalismus“ angeboten, in der besonderen Wert auf Praxis, also das Radiomachen, gelegt wird. Dabei werden 1-2 stündige Radiosendungen von den Studenten produziert und donnerstags von 18:30- 19:30 Uhr über die eigene Webseite https://mainbeat.fhws.de/ ausgestrahlt. Sie entstehen in den modernen und professionellen Hörfunkstudios der Hochschule, bei denen so manche Privatradiostation neidisch werden könnte. Neben einem Sendestudio gibt es einen Interview-Raum, um Gäste in die Livesendung einzubeziehen sowie mehrere schallgedämmte Sprecherkabinen zum Produzieren von Beiträgen. So können Beiträge und Sendungen auf einem professionellen Niveau produziert werden. Eine Webcam erlaubt den Hörern den Blick über die Schulter der Radio-Macher.

 

Viel Spaß bei der Sache – Uniradio UR Würzburg

Das Uniradio UR Würzburg macht Programm von Studenten für Studenten. Das Team ist bunt gemischt und wechselt semesterweise. Die meisten Teammitglieder studieren Medienkommunikation. Jeden Donnerstag gibt es auf Soundcloud einen neuen moderierten Podcast des Uniradios mit Musik abseits vom Mainstream und aktuellen Themen aus Würzburg und der Welt. Dazu kommen feste Rubriken wie die „Faulenzernachrichten“ oder die „Kulturkeule“. Häufig haben die Postcasts ein Oberthema und können auf der eigenen Webseite www.ur-wuerzburg.de nachgört werden. Das Programm richtet sich in erster Linie an die Studenten in Würzburg und versucht aktuelle Themen mal ernsthaft und mal mit Humor anzugehen. Das Ziel des Uniradio Würzburg: Viel Spaß bei der Sache haben. Die Redaktionssitzungen werden häufig zu einem abendfüllenden, lustigen Beisammensein genutzt.

 

Kommentar abgeben

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.