Di
05.04

Die Zukunft der Medien ist geobasiert – Local Web Conference 2016

von Jim Sengl unter Netzwelt

Wie wir Medien konsumieren hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Feste Orte wie der Frühstückstisch, der Fernsehsessel oder das Arbeitszimmer verlieren immer mehr an Bedeutung. Inhalte werden unterwegs in der Straßenbahn, beim Entspannen im Park oder mit Freunden im Café konsumiert. Die Nutzung ist selten geplant, sondern spontan und die Inhalte müssen zur Situation passen. Für Medienschaffende entstehen neue Herausforderungen. Sie müssen ihre Inhalte an die neuen Nutzungsgewohnheiten anpassen und technisch in der Lage sein, unterschiedliche Nutzungssituationen zu berücksichtigen. Besonders der Ort wird dank geobasierter Daten zu einer wichtigen Komponente, die Medienangebote für sich nutzen können. Wie wird auf der Local Web Conference am 13. April in Nürnberg diskutiert.

„Location-based was?“

Prof. Dr. Harald Rau spricht auf der Local Web Conference 2016Prof. Dr. Harald Rau forscht zu location-based Services und regionale Medienkommunikation und wird die Local Web Conference 2016 eröffnen. Er weiß, dass lokale Anbieter für die spontane und situative Mediennutzung bereits viel Know-how mitbringen. Das Kerngeschäft lokaler Medien dreht sich darum, zu wissen was vor Ort los ist, und welche Themen gerne gesehen, gelesen oder gehört werden. Doch bei der Nutzung dieser Kompetenzen heißt es bei zu vielen Anbietern noch “Location-based was?”.

Wenn der Leser die Themen bestimmt – Merkurist auf der Local Web Conference

Merkurist auf der Local WEb Conference

Ein Grund des Erfolgs: Merkurist wirbt mit Zitaten seiner Leser.

Ein eindrucksvolles Beispiel, wie mit neuesten technischen Möglichkeiten das Potenzial des lokalen Journalismus realisiert werden kann, zeigt Merkurist.de. Hinter dem Erfolg des Startups aus Mainz steckt viel Technik, Programmierung und eine ganz klare Ausrichtung auf die lokalen Leser. Welche Themen auf Merkurist zu lesen sind, bestimmen die Leser, indem sie über die Website lokale Geschichten mit Fakten, Bildern, Videos und Geodaten vorschlagen bzw. unterstützen. Wenn sich genügend Interesse zu einer Geschichte angesammelt hat, geht der Vorschlag an die Merkurist-Redaktion und wird journalistisch umgesetzt. Gründer und Geschäftsführer Manuel Conrad zeigt bei der Local Web Conference, warum das lokale Web für Merkurist.de so wichtig ist und was Leser, Werbekunden und Medienschaffende an dem Angebot schätzen.

Wie sieht die geobasierte Medienzukunft aus?

Medienunternehmen, Technologiekonzerne  und digitale Dienstleister von Microsoft bis Yelp stehen bei der Local Web Conference auf der Bühne. Sie haben das Potential von location-based Services bereits erkannt und stellen sich wichtigen Zukunftsfragen:

Wie sieht die Zukunft lokaler Dienste aus? Warum erfindet sich der Lokaljournalismus dank des lokalen Netzes neu? Welche neuen Technologien helfen bei der Entwicklung lokaler Angebote? Wie lässt sich lokaler Content finden und in das eigene Angebot integrieren? Wie identifiziere und erreiche ich lokale Zielgruppen? In den 12 Sessions der Local Web Conference werden Experten und Medienunternehmer zeigen, was ihre Antworten auf diese wichtigen Fragen der geobasierten Medienzukunft sind.

Das Progamm und die Anmeldung zur #LWC16 finden Sie unter www.localwebconference.de.

Local Web Conference am 13.4.2016 in Nürnberg

Kommentar abgeben

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.