Jim Sengl

Jim Sengl

Jim Sengl ist bei der Bayerischen Medien-Servicegesellschaft (BayMS), ein Tochterunternehmen der BLM, für die inhaltliche Konzeption und Organisation von Fachveranstaltungen im Bereich Radio, Fernsehen und digitale Medien zuständig. Im Verlauf seines Bachelor-Studiums der Medienwissenschaften an der Universität Regensburg arbeitete er für Radio Alpenwelle und als Werkstudent für das Bayerische Wirtschaftsministerium. Während des anschließenden Diplomstudiengangs an der Hochschule für Politik in München war er Regionalassistent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Europaabgeordneten Barbara Lochbihler und trat als Werkstudent in die BLM ein. 2014 wechselte er zur Bayerischen Medien-Servicegesellschaft.

Alle Beiträge dieses Autors:

Di
05.04.16

Die Zukunft der Medien ist geobasiert – Local Web Conference 2016

von Jim Sengl unter Netzwelt

Merkurist auf der Local Web Conference

Wie wir Medien konsumieren hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Feste Orte wie der Frühstückstisch, der Fernsehsessel oder das Arbeitszimmer verlieren immer mehr an Bedeutung. Inhalte werden unterwegs in der Straßenbahn, beim Entspannen im Park oder mit Freunden im Café konsumiert. Die Nutzung ist selten geplant, sondern spontan und die Inhalte müssen zur Situation passen. Für Medienschaffende entstehen neue Herausforderungen. Sie müssen ihre Inhalte an die neuen Nutzungsgewohnheiten anpassen und technisch in der Lage sein, unterschiedliche Nutzungssituationen zu berücksichtigen.

Do
15.10.15

Scheitern, lernen, Geld verdienen – Transforming Media

von Jim Sengl unter Netzwelt

Auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen ist Einfallsreichtum, aber auch Mut zum Risiko gefragt. Die Bereitschaft zum Scheitern, um den nächsten Versuch mit mehr Erfolg starten zu können, nimmt bei Journalisten zu. Von vielen der erfolgreichen und gescheiterten journalistischen Experimente kann die Branche lernen. Die 2. Transforming Media stellt am 29. Oktober in Nürnberg einige dieser Projekte vor.

Di
09.06.15

Lokalrundfunktage 2015: Warum der lokale Rundfunk im Medienwandel einen Heimvorteil hat

von Jim Sengl unter Radio, TV

Die Lokalrundfunktage am 30. Juni und 1. Juli 2015 in Nürnberg zeigen, welche Chancen sich durch die Veränderungen in den letzten Jahren für lokale Sender bieten. In den Workshops und Vorträgen präsentieren Radio- und Fernsehmacher, wie der lokale Rundfunk seinen „Heimvorteil“ nutzen und sich in der digitalen Welt positionieren kann.