Wolfgang Flieger

Wolfgang Flieger

Dr. Wolfgang Flieger ist Leiter des Bereichs Kommunikation und Medienwirtschaft an der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Alle Beiträge dieses Autors:

Di
27.11.18

Stabile Verhältnisse – zur Studie „Wirtschaftliche Lage des privaten Rundfunks in Bayern“

von Wolfgang Flieger unter Radio, TV

Die Studie „Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Bayern“ wurde im Sommer 2018 zum sechsten Mal von Goldmedia im Auftrag der BLM durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen einen Anstieg der Erlöse der lokalen Hörfunksender aus dem lokalen Werbemarkt, die Steigerung der Werbeeinnahmen von Lokal-TV und die Wichtigkeit der Online-Aktivitäten der Sender.

Do
27.09.18

Mobile Internetnutzung überflügelt stationäre Nutzung

von Wolfgang Flieger unter Netzwelt

Mobile Internetnutzung

Die mobile Internetnutzung hat die stationäre Nutzung inzwischen deutlich überflügelt. Nach dem Nielsen Digital Content Measurement für Juni 2018 haben insgesamt ca. 41 Mio. Personen in Deutschland im Durchschnitt täglich 2 Std. 42 Min. im Internet verbracht.

Di
11.09.18

Smart Speaker dienen vor allem der Audionutzung

von Wolfgang Flieger unter Netzwelt, Radio

Smart Speaker

Ein Hype ist rund um die sogenannten Smart Speaker entstanden. Nach den Ergebnissen des Online-Audio-Monitors verfügen 5,1 Prozent der Gesamtbevölkerung mittlerweile über einen oder mehrere.

Di
04.09.18

Nutzung von Online-Audio-Angeboten steigt

von Wolfgang Flieger unter Netzwelt, Radio

Fakten rund ums Radio-, Online-Audio, DAB+ und UKW gab es auf dem Digitalradiotag #digitag18 am 3. September auf der IFA in Berlin. Dort wurden der Digitalisierungsbericht Audio 2018 und der erste Teil des Online-Audio-Monitors 2018 präsentiert. Dr. Wolfgang Flieger, Leiter der Kommunikation und Medienwirtschaft der BLM, fasst für Blmplus die wichtigsten Ergebnisse der Studie zusammen. […]

Di
20.01.15

Ultimate Fighting: Warum es zum Ausstrahlungsverbot kam

von Wolfgang Flieger unter TV

Die UFC-Fans und die Zuffa fühlen sich bestätigt: Das Verwaltungsgericht München hat Anfang 2015 die schriftlichen Gründe für seine Entscheidung vom 9. Oktober 2014 vorgelegt, warum das 2010 erlassene Ausstrahlungsverbot für die Ultimate Fighting Championship-Formate im DSF aufgehoben wurde. Aufgrund aktueller Anfragen erläutert BLMplus noch einmal die Gründe für die damalige Entscheidung des Fernsehausschusses der BLM.