Tabe Jeen Schneider

Tabe Jeen Schneider

Tabe Jeen Schneider ist seit 2019 Fachreferent und Projektleiter im Bereich Kommunikation und Medienwirtschaft der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Er befasst sich mit dem digitalen Wandel der Medien und den damit einhergehenden Herausforderungen für die Medienbranche und insbesondere den Rundfunk. Aufgabenschwerpunkte sind Marktanalysen und Konzeptentwicklung für die Medienpolitik. Medienforschungsprojekte der BLM und gemeinschaftliche Studien der Medienanstalten komplettieren den Zuständigkeitsbereich. Zuvor war er Projektmanager im Bereich Business Development des privaten Hörfunksenders ANTENNE BAYERN. Er leitete dort Projekte der digitalen Geschäftsfeld- und Produktentwicklung. Tabe Jeen Schneider hat Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.

Alle Beiträge dieses Autors:

Mi
19.02.20

Hörfunk bleibt profitabel: Doch es stehen neue Investitionen an

von Tabe Jeen Schneider unter Radio

Radiostation, Credit: Adobe Stock

Die Situation des privaten Hörfunks in Deutschland ist dank des stabilen Radiowerbemarktes weiterhin positiv. Das ist ein zentrales Ergebnis der Studie „Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2018/2019″. Die WiLa wurde im Auftrag von acht Medienanstalten unter Federführung der Bayerischen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM) erarbeitet. BLMplus hat die wichtigsten Ergebnisse für den Hörfunkmarkt zusammengestellt und gibt einen Ausblick, wie es weitergeht.

Mo
17.02.20

Wachstum mit gedrosseltem Tempo: Das bedeutet die WiLa für den TV-Markt

von Tabe Jeen Schneider unter TV

TV-Sender in Bayern in der BLM

Der Bewegtbildmarkt ist durch die steigende Video-on-Demand-Nutzung und das wachsende Angebot der Streaming-Plattformen stark umkämpft, die klassische TV-Werbung gerät unter Druck. Das sind zentrale Ergebnisse der Studie „Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2018/2019″. Die WiLa wurde im Auftrag von acht Medienanstalten unter Federführung der Bayerischen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM) erarbeitet. BLMplus hat die wichtigsten Ergebnisse – zunächst für den TV-Markt – zusammengestellt und gibt einen Ausblick, wie es weitergeht.

Di
10.09.19

Digitalradio nimmt Fahrt auf – Digitalisierungbericht Audio 2019

von Tabe Jeen Schneider unter Radio

Die digitale Migration des Radios in den Bereichen Home Entertainment, Audio und Mobilität dokumentiert der Digitalisierungsbericht Audio 2019, den die Medienanstalten im Rahmen des Digitalradiotags am 9. September 2019 in Berlin präsentierten. Der Bericht  untersucht u. a. die Entwicklung der Radioempfangsmöglichkeiten in Deutschland.