Kristina Hopf

Kristina Hopf

Dr. Kristina Hopf ist Rechtsanwältin und Referatsleiterin Grundsatzfragen Jugend- und Nutzerschutz im Bereich Medienkompetenz und Jugendschutz der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Sie promovierte zum Thema „Jugendschutz im Fernsehen“. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Jugendmedienschutz- und Rundfunkrecht sowie nutzerschutzrechtliche Fragestellungen des Urheber- und des Datenschutzrechts. Sie publiziert in Fachzeitschriften und arbeitet an diversen juristischen Kommentaren mit. Sie ist Autorin der Unterrichtseinheit „Ich im Netz III“ des Medienführerscheins Bayern der Stiftung Medienpädagogik Bayern.  

Alle Beiträge dieses Autors:

Di
29.11.16

Jugendmedienschutz: Was die Änderungen im Staatsvertrag bedeuten

von Kristina Hopf unter Jugendschutz

Lange wurde um die Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags gerungen, nun sind die Änderungen zum 1. Oktober 2016 in Kraft getreten. Welche Neuerungen gibt es und was bedeuten sie für die Aufsichtstätigkeit der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien?