Ingrid Brodnig

Ingrid Brodnig

Ingrid Brodnig ist Autorin von drei Büchern: Im Sommer 2017 erschien “Lügen im Netz. Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik uns manipulieren”, im Frühjahr 2016 “Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können” und im Jänner 2014 “Der unsichtbare Mensch. Wie die Anonymität im Internet unsere Gesellschaft verändert” Außerdem hat sie eine wöchentliche IT-Kolumne #brodnig im Nachrichtenmagazin profil. Sie hat ihr Studium “Journalismus und Unternehmenskommunikation” an der FH Joanneum in Graz absolviert und folgende Auszeichnungen erhalten: Bruno-Kreisky-Sonderpreis für das politische Buch (für “Hass im Netz”, 2016), 25 Frauen, die unsere Welt besser machen (2016), Förderpreis für Bildungsjournalismus (2012), European Young Journalist Award (2008) und Spitze-Feder-Förderpreis (2007).

Alle Beiträge dieses Autors:

Mo
30.10.17

Wer Wut sät, erntet Likes – Autorin Ingrid Brodnig über Hass im Netz

von Ingrid Brodnig unter Netzwelt

Augsburger Mediengespräche 2017

Ingrid Brodnig,  Journalistin, Bloggerin und Autorin, erklärt die Mechanismen, die Hass im Netz begünstigen – und was wir trotzdem gegen überbordende Aggression machen können. Am 8. November 2017 spricht sie als Referentin auf den 15. Augsburger Mediengesprächen zum Thema „Hass im Netz“. Hass im Netz ist oft darauf ausgerichtet, Andersdenkende verbal wegzuekeln „Hure.“ „Ihr Idioten […]