Ingo Bosse

Ingo Bosse

Jun Prof. Dr. Ingo Bosse leitet das Lehrgebiet Körperliche und Motorische Entwicklung an der TU Dortmund, Forschungscluster Technology for Inclusion and Participation. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Leipzig, Dortmund und Halle tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Barrierefreiheit und Inklusion mit den Schwerpunkten: Behinderung und Medien, Medien im Gemeinsamen Unterricht, Unterstützte Kommunikation und Assistive Technologien sowie Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion. Ingo Bosse ist Sprecher des Fachausschusses Kommunikation und Medien bei der Staatlichen Koordinierungsstelle zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und der GMK Fachgruppe inklusive Medienbildung sowie Fachexperte der Europäischen Kommission für E-Inclusion.

Alle Beiträge dieses Autors:

Mo
24.10.16

Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen

von Ingo Bosse unter TV

In der Debatte um Inklusion spielt Barrierefreiheit von Medienangeboten eine Schlüsselrolle. Bislang gab es aber keine Zahlen dazu, wie Menschen mit Behinderungen Medien überhaupt nutzen. Das ändert eine Studie der Aktion Mensch und der Medienanstalten, die am kommenden Mittwoch, 26. Oktober, auf den Medientagen München vorgestellt wird. Für blmplus hat Studienautor Prof. Dr. Ingo Bosse im Vorfeld Fragen zu Ziel und Methodik der Studie beantwortet.