Fr
30.01

LIVE BLOG vom radio.hack

von Marcel Tuljus unter Radio

Erstmals veranstaltet die BLM den radio.hack. Rund 50 Journalisten, Developer, Designer und Radio Enthusiasten sind in der BLM zusammengekommen, um neue Ideen für die Radiowelt zu entwickeln. Hier ist das Live Blog von der Veranstaltung.

AND THE WINNER IS… SpotiNews: Spotify Musik mit Wort-Inhalten aus dem Radio!

Zwölf von möglichen 30 Punkten hat das Team SpotiNews geholt und damit auch den ersten Platz beim radio.hack!

Hans Oberberger (ANTENNE BAYERN), Bernd Krax (NOEO), Armin Hirsch (Bayerischer Rundfunk), Tom von der Isar (Filmemacher), Sebastian Lauer (Bayerischer Rundfunk), Anna Hirschfeld (Bayerischer Rundfunk) wollen die persönliche Musiksammlung von Spotify mit aktuellen Wortinhalten aus dem Liveradio verbinden. Auf der API von Spotify entwickelt Bernd Krax das Programm. Hans Oberberger spricht Testinhalte.

Glückwunsch zum ersten Platz beim radio.hack 2015!

Vielen Dank an alle fleißigen Hacker! Es waren spannende Projekte und tolle Ideen!

Vielen Dank auch an alle Partner: IRT, HbbRadio, Tonio, Noeo, David System, Bayern Digitalradio, Elgato, Radiodays Europe & Lokalrundfunktage!

Michael Praetorius, Moderator des Radio.hack 2015  in München.


 Ideen und Projekte des radio.hack

Team Georg:


Team Content Collection:

Michael Strey will Radiogeräte per Sprache steuern und Inhalte so einfacher zugänglich machen.


Visual Radio:


Mood.io:

Olcay Buyan will die Stimmungen aus dem Radio in bunte Lichter im Wohnzimmer verwandeln. Redakteure können in einer Redaktionsüoberfläche Timecodes vergeben, zu denen die Wohnzimmerlampen (Philips Hue) reagieren.

 

So werden aus Radio Emotionen farbige Tapeten im Wohnzimmer

So werden aus Radio Emotionen bunte Lämpchen #radiohack

Ein von Michael Praetorius (@praetorius) gepostetes Video am

  Wenn ich in 10 Minuten von a nach b fahre… das Geo-Radio „Georg“


Coole Idee: Je nach Wortinhalt im Radio leuchten die Glühbinrnen in einer anderen Farbe. Hier entsteht eine App auf der API von Philips Hue:

Hier entsteht eine Hörspielapp mit Philips hue #radiohack   Ein von Michael Praetorius (@praetorius) gepostetes Foto am


 

 


So soll es sein:

die ersten Ideen stehen: zum Beispiel ein Spotify Stream mit Radionachrichten

Projekte beim #RadioHack: Spotify und Nachrichten in einer App   Ein von Michael Praetorius (@praetorius) gepostetes Video am

oder

Irgendwas Verrücktes mit radio und Geo beim #RadioHack Ein von Michael Praetorius (@praetorius) gepostetes Video am


Übersicht der APIs Für die Teilnehmer des radio.hack gibt es neben den eigenen Ideen eine Reihe von Programmierschnittstellen, die API Partner mitgebracht haben oder offen zur Verfügung stehen.

 

 


Jetzt gehts in die Räume Super, die Gruppen haben sich gefunden. Teilweise sehr große Gruppen, aber es sind tolle Ideen dabei, die mit den APIs hier umgesetzt werden. Und schön ist, hier sitzen Privatradiomacher neben öffentlich rechtlichen Radiomachern, Entwickler neben Journalisten…

So sah es bei der Gruppenfindung aus: http://youtu.be/2-RwbwjzWYY


Die Teams finden sich Nach der akademieschen Viertelstunde ist der #radiohack gestartet. Die BLM ist voll von Journalisten, Designern, Radio Enthusiasten und natürlich Developern. Mittlerweile haben sich alle Hacker vorgestellt und auch schon erste Ideen eingebracht. Es sind schon gute Ideen dabei, wie „Geo und Audio“, „Sprachsteuerung für das Radio“ oder auch „Bookmarking im Radio“. Die Teams finden sich und dann wird losgehackt.

 



Los ging es am Freitag, 31.1.2015 mit dem Warm Up zum radio.hack in der Niederlassung in München! Hier ein paar Bilder vom Warm Up:

Kommentar abgeben

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und mir ist bewusst, dass meine Daten zur Verarbeitung meines Kommentares gespeichert werden.