Blogeinträge aus der Kategorie: Netzwelt

Di
02.07.19

Social Media in der Verantwortung: ein Rückblick auf den #stvs19

von Bettina Pregel unter Netzwelt

Wer übernimmt eigentlich wofür Verantwortung im Social Media-Diskurs? Die Mediaschool.Bayern hat im Auftrag von blmplus einige Speaker des 8. Deutschen Social TV Summit dazu befragt. Mehr Informationen zum #stvs19 am 26. Juni 2019 in der BLM sind in der Nachlese auf unserer Website zu finden. 

Di
18.06.19

Social TV Summit 2019: Lehren aus der Abhängigkeit

von Bertram Gugel unter Netzwelt, TV

Social ist erwachsen geworden: Facebook, Twitter, YouTube und selbst Snap setzen Milliarden mit Werbung um. Daraus hat sich ein florierendes Ökosystem an neuen Produktionsfirmen, Influencern, Agenturen und Netzwerken entwickelt, die ihren Lebensunterhalt maßgeblich mit den Plattformen bestreiten. Doch eine solche Abhängigkeit hat auch Nachteile – das ist eines der Themen, um die es auf dem Social TV Summit am 26. Juni 2019 gehen wird.

Mi
29.05.19

Sind Podcasts das neue Radio?

von Bettina Pregel unter Netzwelt, Radio

Podcasts punkten bei Millennials. Die niedrige Eintrittsschwelle sowohl für die Hörer als auch für die Produzenten ist ein Grund für den Erfolg der Podcasts auf dem Audio-Markt, der im Fokus der aktuellen Ausgabe des BLM-Magazins Tendenz steht. Bernt von zur Mühlen und Hans Knobloch beschäftigen sich in der tendenz 1.2019 mit der schwierigen Beziehung von Hörfunk und Podcast.

Di
21.05.19

Medienethik heute

von Bettina Pregel unter Netzwelt

Eine adäquate Medienethik entlässt weder die Medienschaffenden aller Kommunikationsberufe, noch das Publikum aus der Verantwortung. Nur im Zusammenspiel aller Akteure lässt sich eine verantwortungskritische Reflexion von Medieninhalten bewerkstelligen, findet Christian Schicha, Professor für Medienethik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Anlässlich der kürzlich verabschiedeten Leitlinien des BLM-Medienrats zu einer „digitalen Ethik“ hat BLMplus bei Schicha nachgefragt , wie eine konstruktive Medienethik aussehen kann. Das ist seine Antwort.

Mo
13.05.19

Dok.fest zeigt Virtual Reality-Dokus

von Benedikt Frank unter Netzwelt, TV

Wie die Zukunft des Dokumentarfilms aussehen könnte, präsentiert sich passenderweise in UFO-Architektur. Im Space-Age Kunstoffhaus Futuro an der Nordseite der Pinakothek der Moderne München macht das VR Pop Up Kino Station. Im Rahmen des DOK.fest München sind hier noch bis 19. Mai Virtual Reality- und 360-Grad-Dokus zu sehen. Der Eintritt ist frei. Da die Anzahl der VR-Brillen begrenzt ist, lohnt es sich, außerhalb der Stoßzeiten vorbeizuschauen.

Neuere Blog Einträge | Ältere Blog Einträge